Fashion Revolution Week 2019!

Ein Hashtag der die Welt verändert! #WhoMadeMyClothes

 

Sie ist wieder da: Die Fashion Revolution Week!

Vielleicht hast du schon mal davon gehört? Uns liegt sie sehr am Herzen! Wir sind der Meinung sie kann nicht oft genug erwähnt werden! Mit nur einem klitzekleinen Hashtag kann diese Woche wieder jeder ein kleiner Weltverbesserer sein – auch du!

#WhoMadeMyClothes

In diesem Post wollen wir dir erklären, was hinter der Fashion Revolution Week steckt, was sich die letzten Jahre verändert hat und warum auch du Teil dieser großartigen Bewegung werden solltest.

 

Was ist die Fashion Revolution Week?

Sie ist eine weltweite Bewegung, die jedem Einzelnen die Möglichkeit bietet die Modeindustrie positiv zu beeinflussen. Jedes Jahr am 24. April nutzen Menschen aus aller Welt die Macht der Mode, um die Geschichten der Menschen zu erzählen, die unsere Kleidung machen. Die Fashion Revolution kämpft für eine Verbesserung der Produktionsbedingungen in der Modeindustrie, ein Umdenken über die Art der Produktion und unseren Konsum von Mode, sowie den Einsatz von umweltfreundlicheren Materialien und Prozessen. Das Ziel ist mehr Transparenz in der Modeindustrie und diese beginnt mit einer einzigen und simplen Frage: #WhoMadeMyClothes

 

Warum gibt es die Fashion Revolution Week?

Am 24.04.2013 ist eine der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte der Modeindustrie passiert. Durch den Einsturz des Rana Plaza Komplexes in Bangladesch sind 1134 Menschen gestorben und über 2500 Menschen wurden verletzt. Nach diesem dramatischen Ereignis vor sechs Jahren wurde die Fashion Revolution Initiative gegründet, um den Missständen in der Modeindustrie entgegen zu wirken. 2019 findet die Fashion Revolution Week bereits zum sechsten Mal statt. Seit ihrer Gründung hat sie sich zu einer großartigen globalen Bewegung entwickelt. Nicht nur zahlreiche Blogger, Influencer oder Promis sind mit dabei, bei dieser Bewegung kann jeder Mensch mitmachen! Vielleicht fragst du dich jetzt wie das gehen soll, wie du deinen Beitrag zu einer besseren Modeindustrie leisten kannst? Das erklären wir dir im nächsten Absatz!

 

Wie kannst du mitmachen?

Wir haben 3 Tipps für dich wie du ganz einfach mit dabei bist:

1. Sei neugierig und frag nach! Wir sind es auch!

Eine kleine Frage mit einer großen Wirkung: #WhoMadeMyClothes? Der erste kleine Schritt hin zu einer Revolution in der Modeindustrie besteht darin das Unternehmen mehr Transparenz und Offenheit dem Kunden gegenüber zeigen! Bei uns liegt die Macht, bei dir, bei mir! Wir sind die Konsumenten! Du entscheidest mit deinem Kauf nicht nur darüber, ob du ein Produkt gut findest sondern auch, ob du mit der jeweiligen Herstellung und der gesamten Philosophie des Unternehmens einverstanden bist.

2. Veränderung beginnt im Kopf!

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie du die Fashion Revolution unterstützen kannst! Aber: Bewusstes Verbrauchen und Kaufen beginnt im Kopf! Überdenke deinen Konsum neu! Weniger und nur noch Ausgewähltes kaufen ist eine erste Antwort, um die Modeindustrie in eine neue Richtung zu lenken, hin zur Slow Fashion.

3. Teile es der ganzen Welt mit!

Unterstütze die Fashion Revolution und erzähle deiner Familie, deinen Freunden oder Arbeitskollegen davon! Denn nur zusammen können wir etwas Großes bewegen! Nur wenn wir die Zustände in der Modeindustrie hinterfragen und sie nicht mehr durch unseren Kauf unterstützen, müssen Unternehmen umdenken. Auch Du kannst Teil der Fashion Revolution Kampagne werden, indem du zum Beispiel noch heute ein Selfie auf deinem Social Media Kanal teilst. 2013 wurde das erste Mal über Social Media dazu aufgerufen, die großen Modekonzerne zu fragen: Who made my clothes? Charakteristisch wurde hierbei, das Kleidungsstück verkehrt herum zu tragen, so dass das Herstellerlogo sichtbar wurde und das Foto mit einem Hashtag #whomademyclothes zu versehen! Selfie machen – Hashtag setzen und schon bist du mit dabei!

 

Was hat sich seit 2013 verändert?

In den letzten fünf Jahren ist die Fashion Revolution Week gewachsen. 2013 war es nur ein Tag 2019 ist es eine ganze Woche. Die Idee wurde ausgeweitet, es geht nicht mehr nur um mehr Transparenz in der Modeindustrie. Inzwischen gibt es für viele Länder der Welt Unterorganisationen. Es werden große und kleine Events zur Aufklärung, Diskussion oder Kritik organisiert und offizielle Anfragen bei Firmen gestellt, sowie deren Anfragen öffentlich gemacht. Die Fashion Revolution wächst und es bewegt sich etwas! Ein wichtiger Grund, warum auch du an der Fashion Revolution Week teilnehmen solltest!

 

Zu guter Letzt noch ein paar Impressionen von den wundervollen Menschen, die unsere dressgoat Kleidung produzieren und denen wir hiermit unseren tiefsten Dank aussprechen wollen!

 

Du bist neugierig geworden und willst mehr über die Fashion Revolution erfahren? Dann schau doch mal auf der offiziellen Seite der Bewegung vorbei. Dort findest du viele verschiedene Veranstaltungen, Workshops etc. ganz bestimmt auch in deiner Stadt. Also sei dabei bei einer großartigen Bewegung rund um die Welt! Wir sind es auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.